CMC Porsche 904 Carrera GTS Gewinner Targa Florio 1964, Pucci/ Davis, #86

667,00 EUR

inkl. 19 % MwSt zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Ein Meisterwerk der Modellbaukunst: CMC Porsche 904 Carrera GTS, Gewinner Targa Florio 1964, Pucci/ Davis, #86

Als der Porsche 904 im Jahr 1963 erstmals auf Schloß Solitude in Stuttgart vorgestellt wurde, um in der GT Klasse der Sportwagenmeisterschaft zu starten, war zunächst geplant, die von der FIA für eine erfolgreiche Homologation geforderte Mindeststückzahl von 100 Fahrzeugen zu bauen und diese nicht nur als Rennfahrzeug sondern auch mit Straßenzulassung anzubieten, um überhaupt auf diese Stückzahl zu kommen.

Ausstattungsmerkmale: Auspuffanlage: Sebring
Farbe: Metallic Silber

Technische Daten des CMC Modellauto:
  1. Modell: Fertigmodell, handmontiertes Präzisionsmodell
  2. Hersteller: CMC GmbH, Classic Model Cars, Deutschland
  3. Maßstab: 1:18
  4. Art.-No.: M-230
  5. Teile: ---
  6. Limitierung: --.--
CMC Modellauto Details:
    -----
Beschreibung des Originalfahrzeugs: Die Serienproduktion des 904 begann im Januar 1964. Die ersten 904 wurden für das Porsche Werks-Rennteam produziert und waren zur Teilnahme an Rennen wie der Targa Florio am 26.4.1964 vorgesehen. Der bemerkenswerteste Sieg gelang 1964 bei der Targa Florio, wo Antonio Pucci/Colin Davis mit dem Wagen 904-005 den Gesamtsieg errungen, gefolgt von Gianni Balzarini/Herbert Linge auf dem 2. Platz mit dem Wagen 904-006. Damit schlugen die kleinen 2-Liter-Porsche alle leistungsstärkeren Ferrari GTO und Shelby Cobra Roadster, die von Weltklasse-Fahrern wie Phil Hill, Dan Gurney und Bob Bondurant gefahren wurden. Dies war ein großer Sieg für das Porsche-Team im Jahr 1964. Anschließend belegte 904-005 am 17. Mai mit Edgar Barth am Steuer den 5. Gesamtrang bei den 500 km von Spa. Nach einem Ausfall während der 1.000 km Nürburgring am 31. Mai erhielt 904-005 ein Upgrade-Paket für die Rennsaison 1965, einschließlich der größeren „Elefantenohren“, den hinteren Lufteinlässen. 1965 erzielte 904-005 folgende Ergebnisse: 5. Platz beim 12-Stunden-Rennen von Sebring am 27. März, 5. Platz bei der Targa Florio am 9. Mai, 4. Platz beim Bergrennen am Mont Ventoux am 6. Juni, 2. Platz beim Bergrennen am Rossfeld am 12. Juni, 4. Platz beim Bergrennen Sesana-Sestriéres am 25. Juli, 6. Platz beim Bergrennen in Freiburg am 8. August und 4. Platz beim Bergrennen in Ollon-Villars am 29. August. Der Wagen gewann viele Klassensiege und fuhr alle Rennen der Herstellermeisterschaft in den Jahren 1964 bis 1966. 1966 tat sich Porsche in Daytona mit Joe Buzzetta und Gerhard Mitter zusammen. Das Duo belegte den 7. Rang und den 1. Platz in der 2,0-Liter-PrototypenkIasse mit diesem Wagen. Nachdem Porsche das Fahrzeug Anfang 1966 in die USA verkauft hatte, wechselte es mehrmals den Besitzer, bis Joe Buzzetta es 1996 erwarb, 30 Jahre nachdem er es in Daytona gefahren hatte. Von Zeit zu Zeit geht er mit einem Porsche aus seiner Sammlung, gelegentlich auch mit 904005, bei Oldtimer-Rennen an den Start.

Rechtliche Hinweise Die Verwendung von Herstellernamen, Symbolen, Typenbezeichnungen und/oder Beschreibungen dient ausschließlich zu Referenzzwecken. Es bedeutet nicht, dass das CMC-Modell ein Produkt eines dieser Hersteller ist.
Die Verwendung von Rennteam- und / oder Fahrernamen, Symbolen, Startnummern und / oder Beschreibungen dient ausschließlich Referenzzwecken. Sofern nicht anders angegeben, bedeutet dies nicht, dass das CMC-Modell ein Produkt eines dieser Rennteams / Fahrer ist oder von einem dieser Teams unterstützt wird.

Technische Daten des Originalfahrzeugs:
    -----
Weitere Porsche von CMC Classic Model Cars